Wir empfehlen
MAI 2014

Auffi, auffi, auffi

Die Seegrube ist ab Juni um eine Attraktion reicher: Alpin-Legende Christian „Picco“ Piccolruaz hat am vertikalen Spielplatz Innsbrucks eine Kletterarena geschaffen, die keine Wünsche offen lässt.

Illustration: Monika Cichon
D

as ist der perfekte Platz für Sportklettern im alpinen Umfeld“, zeigt sich Christian Piccolruaz von seinem Werk angetan. Seit vergangenem Sommer kraxelt „Picco“, wann immer es das Wetter zulässt, werkzeugbeladen im schroffen Fels hinter der Seegruben Bergstation herum. Rund 500 Bohrhaken hat der 43-Jährige mittlerweile verbaut. Und im kommenden Juni wird es nach monatelanger, schweißtreibender Arbeit endlich so weit sein: Die neue Kletterarena Seegrube mit mehr als 35 Touren, der Großteil davon Einseillängen-Routen, in den UIAA-Schwierigkeitsgraden 4 bis 9, wird offiziell eröffnet.

 

Kletterparadies Nordkette.

Die Idee zum Projekt Kletterarena Seegrube hatte Picco schon vor Jahren. Als die Stadt Innsbruck im Zuge eines Markenbildungsprozesses schließlich eine eigene Expertengruppe zum Thema „Inszenierung Nordkette“ einsetzte, witterte der promovierte Geologe und staatlich geprüfte Bergführer seine Chance: „Ich habe meine Idee vorgestellt und stieß damit sofort auf großes Interesse bei den Verantwortlichen.“ 

// 

Der passionierte Bergsportler nutzte die Nordkette seit jeher für seine Hobbys – das Klettern und Downhill-Biken –, zählt er doch auch zu den Gründervätern des legendären Nordkette-Singletrails. Es gab im Felsstock hinter der Seegrubenstation zwischen Lochschrofenwand und Seegrubenpfeiler bereits vereinzelt Kletterrouten: „David Pitschmann und Werner Gürtler haben hier bereits Ein- und Mehrseillängen-Routen eröffnet. Ihre Routen, ihre Routennamen und ihre Schwierigkeitsbewertung durfte ich dankenswerterweise ins Projekt integrieren“, erklärt Piccolruaz.

 

Alpines Klettererlebnis.

Für die neue Kletterarena hat Picco vor allem Einseillängen-Routen in den Fels gebaut, die es auch Anfängern ermöglichen, Sportklettern im alpinen Umfeld zu erlernen.