Wir empfehlen
MÄRZ 2014

Motor

Straßenkünstler

Die zweite Generation des Citroën C4 Picasso präsentiert sich als fähiger und fescher Familientransporter für die Generation iPad.

Fotos: Klaus Erler
S

o, mal schauen, was ein gut ausgestatteter neuer Citroën um 35.000 Euro alles zu bieten hat: LED-Begleitlichter beim Aussteigen, eine motorisierte, programmierbare Heckklappenbetätigung, jede Menge Sensoren für das Parken, den Regen und die Beleuchtung, einen Spur-Assistenten, der am Gurt zupft, wenn man nicht regelkonform die Fahrspuren wechselt. Dazu noch ein automatisches Fernlicht, ein Toter-Winkel-Assistent, eine abschaltbare Intelligent Traction Control für bessere Bodenhaftung auf rutschigem Untergrund, ein 7-Zoll-Touchscreen, über den alle wesentlichen Bedien- und Komfortfeatures bis in die Tiefe der Fahrzeugwartung abzurufen sind. Weiter geht es mit Tempomat mit Abstandsradar, Massagesitzen samt ausfahrbarer Unterschenkelstütze für den Beifahrer, Leder, Innenraum Parfum-Spender, jede Menge Airbags und ... und ... und ...

Modern und etwas kompliziert

Ärmliches Auftreten kann man dem neuen C4 Picasso in der Exclusive-Ausstattung also nicht nachsagen, optische Unauffälligkeit ebenso wenig: Von vorne wirkt er durch die schmalen Lichtschlitze frech bis an die Grenze des Unnahbaren, von hinten wie ein wuchtiger Golf. Wer ein Auto mit freundlichem Gschau sucht, wird sich anderswo umsehen, hässlich ist der Picasso bei aller Vanartigkeit dennoch nicht ...

// 

Eher schon etwas schwer zu bedienen: Viele Komfort-Funktionen werden über das Touchscreen-Display gesteuert, so auch die Temperaturregelung, die Klimaanlage und das Autoradio. Wer dann noch kurzzeitig an der elektrischen Parkbremse verzweifelt (für Anfänger: beim Bergabparken zum Vordermann dringend einen Mindestabstand einhalten), wird sich zu Recht fragen, was denn an den guten alten Hebeln und Drehknöpfen so schlecht war, dass man sie derart rigoros wegrationalisieren musste.

Straßenkünstler

Schick in Schale: Der neue C4 Picasso ist optische ein echter Citroën.

Straßenkünstler
Straßenkünstler

Displays so weit das Auge reicht: Drehknöpfe waren gestern.

Straßenkünstler
Straßenkünstler
Straßenkünstler

Citroen C4 Picasso THP 155 Exclusive

Motor: Turbo-Benzin-Direkteinspritzer, Hubraum: 1.598 ccm, Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe, Leistung: 115 kW/156 PS, Drehmoment: 240 Nm, 0–100 km/h: 9 sec, Spitze: 209 km/h, Verbrauch: gesamt 6,1 Liter Super (Werksangabe), Testverbrauch: 7,8 Liter Super, CO2-Emissionen: 142 g/km, Masse (L/B/H): 4.428/1.826/1.610 mm, Gewicht: 1.460 kg, Preis ab: 19.950 Euro, Preis Testwagen: 35.400 Euro