Wir empfehlen
MÄRZ 2014

ivb.news

Tram/Regionalbahn

Mitte Februar starteten die Bauarbeiten für den nächsten Abschnitt zur Umsetzung des Tram-/Regionalbahnprojektes.

S

tadt Innsbruck, Land Tirol und die Innsbrucker Verkehrsbetriebe arbeiten weiterhin intensiv am Großprojekt Tram/Regionalbahn in Innsbruck. Die umfangreichen Bauarbeiten am Innrain Nord zwischen Klinikkreuzung und Markthalle, die sich in vier Phasen gliedern und Tätigkeiten von IVB, IKB, TIGAS, UPC sowie dem Tiefbauamt der Stadt Innsbruck beinhalten, werden voraussichtlich noch bis Mitte Oktober 2014 andauern.

// 

In Bauphase 1 werden noch bis Mitte März zwischen Marktplatz und Bürgerstraße die Hausanschlüsse für den Kanal sowie die Entwässerungseinläufe saniert. Die IVB beginnen im Juli mit den Straßen- und Gleisbauarbeiten zwischen Blasius-Hueber-Straße und Josef-Hirn-Straße.

Laufende Informationen

über das Projekt sowie Umleitungspläne während der Bauphase gibt es unter www.ivb.at.

Für den Uni-Alltag

Mit dem Innsbruck-Ticket Semester-Ticket kommen alle Studenten mobil durch die Unizeit.

D

as Innsbruck-Ticket Semester-Ticket ist für alle Studierenden bis 27 – unabhängig von Familienbeihilfe oder Staatsbürgerschaft – erhältlich und kostet 127,50 Euro. Das Ticket gilt sechs Monate (September bis Februar bzw. März bis August) auf allen Linien der IVB in Innsbruck (Kernzone) sowie für die Hungerburgbahn. Ausgenommen sind Fahrten auf der Linie „The Sightseer“. Zudem ermöglicht es einen 1 + 1 Gratis-Eintritt in den Tiroler Landesmuseen. StudentInnen, die es gerne einfach, schnell und bequem

Auf Gelb setzen

Gelbe Innenstadtkarten zu sammeln, lohnt sich.

D

ie Innsbrucker Innenstadt zieht nicht nur TouristInnen an, sondern lädt auch die einheimische Bevölkerung zum Flanieren und Shoppen ein. Die Innenstadtkaufleute haben in Kooperation mit den IVB für ihre KundInnen einen ganz besonderen Service: Ab einem bestimmten Einkaufswert belohnen die teilnehmenden Betriebe ihre KundInnen mit der gelben Innenstadtkarte. Diese gilt in den Tiefgaragen der Innenstadt als Parkticket (eine halbe Stunde gratis parken), sie kann aber auch für ein Ticket der IVB für die Kernzone (IVB-Innsbruck-Ticket Einzel, Zone 1) eingetauscht oder als 1-Euro-Gutschein für 5311-Taxis verwendet werden. Außerdem können sich Sammler der gelben Karten den Gegenwert (1 Euro pro Karte) beim Kauf eines IVB-Jahres- oder Halbjahrestickets anrechnen lassen. Bis zu 20 Karten kann man dafür eintauschen.

Welt der Sprachen

Von 21. März bis 16. Mai steht die Hofburg im Zeichen der Mehrsprachigkeit.

M

ehrsprachigkeit ist mittlerweile auch aus dem Tiroler Alltag nicht mehr wegzudenken: Alleine in Innsbruck werden mehr als 140 Sprachen gesprochen. Die Ausstellung „land.schafft.sprache – tirol ist mehrsprachig“ im Barockkeller der Kaiserlichen Hofburg führt erstmals durch die Tiroler Sprachenlandschaft und ermöglicht einen Blick auf die Sprachenvielfalt des Landes. Mehrsprachigkeit wird dabei sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht und in all ihren Facetten präsentiert. Zugleich informiert die Ausstellung über generelle Aspekte von Sprache und zeigt den aktuellen Stand der Forschung in diesem Bereich. Geführte Rundgänge ermöglichen eine intensivere Auseinandersetzung mit den Inhalten der Ausstellung. Als Rahmenprogramm findet am Donnerstag, den 27. März, das internationale Symposium „Mehrsprachigkeit als Chance. Theorie & Praxis“ an der Universität Innsbruck statt.

 

Ausstellungsdauer: 21. März bis 16. Mai 2014, täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch bis 19:00 Uhr. Eintritt frei.

 

Nähere Information und Terminvereinbarung:

[email protected] oder www.land-schafft-sprache.org

Frühjahr ist Messezeit

Mit den IVB bequem zur Innsbrucker Frühjahrsmesse

Die Tiroler Frühjahrsmesse mit einem bunten Programm und riesigen Warenangebot findet heuer von 6. bis 9. März statt. Das Gratis-Shuttle der IVB bietet die optimale Verbindung vom Freigelände der Olympiaworld zur Messe und zurück. MessebesucherInnen können bei der Olympiahalle West parken und dann mit dem kostenlosen Messe-Shuttle-Bus ab der Haltestelle Freigelände Olympiaworld im 15-Minuten-Takt

zum Haupteingang am Messegelände in der Ing.-Etzel-Straße fahren – täglich zwischen 08:30 Uhr (ab Freigelände Olympiaworld) und 18:45 Uhr (letzte Rückfahrt vom Messegelände zur Olympiaworld). Die Parkgebühr am Olympia-Freigelände beträgt 4 Euro pro Tag.