Wir empfehlen
JUNI 2014

WM

König Fußball und die Sperrstunde

Die Fußball-WM von 12. Juni bis 13. Juli bringt nicht nur Spannung mit sich: Aufgrund der Zeitverschiebung sind Fußballfans vor so manche Herausforderung gestellt.

Illustrationen: Monika Cichon

Unterm Sternenzelt.

In Sachen Public Viewing ticken die Uhren im Vergleich zur Europameisterschaft vor zwei Jahren heuer anders: Aufgrund der Zeitverschiebung beginnen einige Spiele bei uns jenseits der für die Stadt öffentlichkeitstauglichen Stunden (zum Beispiel um Mitternacht).

// 

 Anfangs lief das Public Viewing am Marktplatz sogar Gefahr, generell die rote Karte zu kassieren. In der Halbzeit war das Veranstaltungszentrum Hafen im Westen der Stadt als Ausweichquartier im Gespräch. Zum Schlusspfiff wurde doch eine Lösung für den ursprünglich geplanten Übertragungsort gefunden: In der Vorrunde werden nur Spiele gezeigt, die spätestens um 21 Uhr starten. Ab dem Achtelfinale werden alle Partien übertragen. Die Beginnzeiten in dieser Phase: 18 oder 22 Uhr. Bei Spielen, die um 22 Uhr beginnen, darf eine halbe Stunde vor dem Ende der regulären Spielzeit an den Bars nichts mehr ausgeschenkt werden.

// 

 Nach Ende der Partien muss der Platz binnen 20 Minuten geräumt werden. Dafür hat der Veranstalter zu sorgen, welchem zur Bewältigung dieser Anforderungen wohl ein strenger Blick wie einst von Pierluigi Collina zu empfehlen ist.

 

Übrigens: Auch im Rahmen des „Sommer am Sparkassenplatz“ schwingt König Fußball sein Zepter. Vom 13. Juni bis zum 1. Juli werden die Spiele um 18 Uhr und um 21 Uhr in der WM-Lounge auf Flatscreen gebannt, die Halbfinali und das Finale nehmen schließlich den ganzen Platz inklusive Leinwand ein.

Hinter geschlossenen Türen.

Prinzipiell bieten sich in der Stadt zahllose Bars und Pubs als Alternative zu Public Viewing oder Fußball-Patschenkino zu Hause an. Erfahrungsgemäß besonders atmosphärisch rollt der Ball durch den Treibhaus-Turm, dort wird auch bis zur spätesten Stunde noch mitgefiebert.

// 

 Ein Fixstarter in Sachen Sportübertragung sind das Galway Bay Irish Pub bei der Sowi und das Weekender Café. Im Irish Pub in der Maria-Theresien-Straße grassiert auch das Fußballfieber, dessen Ausbruch ist zumindest auf einem großen Flatscreen zu beobachten. Auch die Harly Coffee Bar beim DEZ überträgt die Spiele, in der Wäscherei in der Karmelitergasse steht das runde Leder ebenfalls hoch im Kurs.

// 

 Für laue Sommernächte empfiehlt sich auch der Hofgarten. Krahvogel, Elferhaus und Theresienbräu sind natürlich auch mit von der Partie. Sowi-Studenten können direkt vom Hörsaal ins Sixty-Twenty strömen.

„Bei Spielen, die um 22 Uhr beginnen, darf eine Halbe Stunde vor Ende der regulären Spielzeit nichts mehr ausgeschenkt werden.“

Stichwort Panini.

Wen schon vor dem Fußballfieber das Sammelfieber gepackt hat, kann sich noch bis zum 12. Juni an jedem Donnerstag zwischen 16 bis 19 Uhr im Erdgeschoß des EKZ West bei der Panini-Sticker-Tauschbörse austoben. Ausgetauscht wird sich in diesem Zusammenhang aber auch online.

 

Quiz für Fußballkenner.

Im Weekender Club findet zur Einstimmung auf die WM bereits am 11. Juni ein interaktives Pub-Quiz zum Thema Fußball statt. Willkommen sind Teams mit bis zu vier hellen Köpfen. Das Quiz beginnt um 20 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

// 

 Gequizzt wird auch im Weli in den Viaduktbögen, und zwar zum WM-Auftakt am Donnerstag, 12. Juni ab 20 Uhr. Natürlich werden in beiden Lokalen auch alle WM-Spiele gezeigt.

 

Achtung, hier wird’s  später ...

12. Juni

Schon der Anpfiff zum Eröffnungsspiel am 12. Juni zwischen Brasilien und Kroatien lässt bis 22 Uhr auf sich warten.

 

15. Juni

Zu einem der Vorrunden-Schlager zählt England gegen Italien: Anpfiff am 15. Juni zur Geisterstunde.

 

16. Juni

Auch Argentinien-Fans müssen sich in Geduld und Durchhaltevermögen üben: Am Montag, 16. Juni wird um Mitternacht gegen Bosnien Herzegowina angepfiffen.

 

Und die Deutschen?

Die deutsche Nationalmannschaft läuft das erste Mal am 16. Juni auf und stellt sich den Portugiesen. Spielbeginn – sehr human: um 18 Uhr.

 

Und die Spanier?

Auch Spanien-Fans müssen nicht zwangsläufig zu Nachtschwärmern mutieren: Spanien gegen Chile, Mittwoch, 18. Juni, 21 Uhr.