Wir empfehlen
JUNI 2014

Brachland-Ideen

Die Gewinner: Radlkino

Brachland-Ideen

Kinderkletter-Projekt

„Köcherfliege“

Brachland-Ideen

„Öl“

Brachland-Ideen

Insel der Ruhe

Brachland-Ideen

to seesaw

Brachland-Ideen

Innsbruck sitzt

stadt

Brachland-Ideen

Radlkino, Party in der Schmiede, Klettern beim Löwenhaus – der Ideenwettbewerb „guten TAG Innsbruck“ hat aufgezeigt, was in nicht genutzten Innsbrucker Stadtflächen steckt. Die Initiatoren wollen den gestarteten Prozess weiter vorantreiben.

Fotos: guten TAG Innsbruck
D

ie Fläche zwischen Sillpark und dem alten Güterbahnhof ist nicht gerade ansehnlich, aber sie bietet Platz – mitten in der Stadt. Beatrice Huff und Nikolaus Arpe haben die Brachfläche genutzt, um ein „Radlkino“ auf die Beine zu stellen. Ein paar alte Couchen und Sessel, ein mit Muskelkraft betriebener Projektor, der Filme auf die Mauer projiziert – fertig war ein Open-Air-Kinoprojekt, das auch die Jury des Ideenwettbewerbs „guten TAG Innsbruck“ überzeugte. 30 Ideen wurden eingereicht, das „Radlkino“ belegte schließlich den ersten Platz.

Kein Öl mehr.

Aber auch Platz zwei machte auf sich aufmerksam: „Öl – das Kulturstadtteilzentrum auf Zeit“ hauchte dem ehemaligen Gelände der Schmiede Weidacher in St. Nikolaus für einige Wochen neues Leben ein. Nach mehreren Veranstaltungen, die allesamt ein großer Erfolg waren,

musste das „Öl“ leider aufgrund von Anrainerbeschwerden frühzeitig geschlossen werden. Das Grundstück wird nun verkauft, es sollen Wohnungen entstehen. Ein Rückschlag für die Organisatoren Vinzenz Mell, Paul Klumpner und Hannes Baumann, die nun nach einem anderen geeigneten Ort für das Projekt suchen.

// 

 Kreativ war auch der kleine Mann, der Platz drei belegte: Der sechsjährige Liam Brunner machte im Rahmen des Projekts „Köcherfliege“ die Innufer-Mauern beim Löwenhaus zu einer zentrumsnahen Kletterwand. Auch unter den Anerkennungs-Preisen fanden sich gute Ideen: So etwa eine „Insel der Ruhe“ am Kaiserschützenplatz, Liege- und Sitzflächen aus Klarsichtfolie in der Meraner Straße oder Schaukeln an diversen Plätzen in Innsbruck.

Interesse an Brachflächen.

In Summe ziehen die Initiatoren des Ideenwettbewerbs „guten TAG Innsbruck“ eine überaus