Wir empfehlen
JÄNNER 2014

Das kohl ich mir

Bodenständig und regional, so startet MundArt ins neue Jahr. Winterliches Gemüse, Speck und Faschiertes sind die Hauptdarsteller – es gibt Kohlwickel!

Mein letzter Coup, du glaubst es nicht,

ging ziemlich in die Hose,

wollt fladern Kohlkopf – fürs Gericht:

gekocht, serviert mit Sauce.

 

Als ich mich zu dem Kohlkopf schlich,

mit einem kleinen Messer,

da äugte schon ganz ritterlich,

der alte Kohlkopffresser.

 

Ich schmunzelte und grinste frech,

in Häschens zartes Angesicht,

jedoch, so wollte es mein Pech,

das war ein richtig Bösewicht.

 

Er hockte da auf dem Gefild,

kalt und finster war sein Blick,

grimmig, grantig, gar nicht mild,

in der Pfote einen Strick.

 

Noch ehe mir die Flucht gelang,

packt ’s Häschen mich, nicht sachte,

mir schauderte und wurde bang,

da fesselt’s mich und lachte.

 

So war’s vorbei mit meinem Schmaus,

verschnürt, gebunden und besiegt,

lag ich am Feld, fern von Zuhaus,

’s Häschen nun den Kohlkopf kriegt.

 

MundArt war dann doch noch fündig und verwickelt, passend zum Winter, Kohlkopfblätter.

Das Rezept

Zutaten

Füllung:

750g Faschiertes (gemischt), 1 Zwiebel, 2 Eier, 2 Scheiben Weißbrot, 50 g Semmelbrösel, 1 Knoblauchzehe, Pfeffer, Salz, Majoran, Petersilie, etwas Butterschmalz

Wickel:

1 Kohlkopf (oder Krautkopf, oder Wirsingkopf), ein paar Scheiben Speck, 1/4 l Suppe, Pfeffer, Salz

 

Die Zubereitung

Mundart kocht Kohl

Füllung vorbereiten.

Mundart kocht Kohl

Zwiebeln hacken.

Mundart kocht Kohl

Frische Petersilie

Mundart kocht Kohl

Kohlkopf dünsten.

Mundart kocht Kohl

Die übrigen Blätter fein schneiden.

Mundart kocht Kohl

Füllung auf die Kohlblätter setzen.

Mundart kocht Kohl

In eine Form schichten.

Mundart kocht Kohl

Fertig!

Mundart kocht Kohl

Ein tolles Winteressen.

Mundart kocht Kohl

Mit Kartoffelpürree und Tomatensauce servieren.

Füllung:

Weißbrot in Wasser einweichen, ausdrücken, mit dem Fleisch faschieren oder würfelig schneiden. Gewürfelte Zwiebel in etwas Butterschmalz anrösten, erkalten lassen. Knoblauch und Petersilie fein hacken und alle Zutaten vermengen. Mit Peffer, Salz und Majoran abschmecken.

Wickel:

Kohlkopf von Strunk und Außenblättern befreien und im kochenden Salzwasser ein paar Minuten dünsten lassen, bis der Kopf etwas zusammenfällt und die Blätter sich leicht lösen lassen. In kaltem Wasser abschrecken. Blätter ausbreiten, mit Küchenpapier etwas trocken tupfen, mit einer Handvoll Fülle belegen, etwas einrollen, dann die Seiten links und rechts hereinklappen und weiterrollen, bis ein kompakter Wickel entsteht. Die übrigen Blätter fein schneiden und in eine feuerfeste, gefettete Kasserolle geben. Die Wickel vorsichtig einsetzen, mit Pfeffer und Salz würzen, Suppe untergießen, mit Speckscheiben belegen und bei 190 °C im Ofen 30 Minuten dünsten. Mit Sauerrahm oder Tomatensauce servieren. Als Beilage haben wir Kartoffelpüree gemacht. Mahlzeit!