Wir empfehlen
JÄNNER 2014

Medien

Heimat-Sehen

Nach dem Aus für Tirol TV im September und der Übernahme durch eine neue Investorengruppe laufen die Vorbereitungen für den Neustart am 7. Jänner.

Fotos: Tirol TV

 

D

ie Zeichen stehen auf Umbruch: „Außer dem Namen soll das neue Tirol TV mit dem alten nichts mehr gemein haben“, erklärt die neue Geschäftsführerin Marlies Witsch. Nach der Pleite im September wurde der Regionalsender von einer Investorengruppe bestehend aus dem Steuerberater Johannes Marsoner, der PR-Agentur P8-Hofherr, der Moser Holding und dem bisherigen Eigentümer Richard Label übernommen. Eine missglückte Programmumstellung, fehlende Kostenkontrolle und Mängel in der Verwaltung seien Gründe für das Scheitern gewesen, so Witsch.

 

Regionale Ergänzung.

Der Sender sieht sich in keiner Konkurrenzsituation zum ORF oder zu den Tageszeitungen, sondern ganz klar als Ergänzung. „Tirol TV will verstärkt auf Regionalität setzen. Immer mehr Menschen legen in ihrem hektischen Alltag wieder mehr Wert auf Tradition“, sagt Marlies Witsch. Auch die von Innsbruck am weitesten entfernten Regionen wie das Außerfern oder Osttirol können den neuen Sender künftig empfangen. 

 

„Wir kommen auf eine technische Reichweite von fast 720.000 und sind somit auf ganz Tirol ausgerichtet.“ Das Angebot können allerdings nur Haushalte mit Kabelanschlüssen nützen, der Empfang über Sat fällt weg.

 

Übersiedelung.

In den ersten beiden Monaten des Jahres wird Tirol TV wie bisher aus der Eduard-Bodem-Gasse senden, bevor man dann im März in das neue Studio am Sparkassenplatz übersiedelt. Neu ist auch der Internetauftritt, der von jedem Computer und auch jedem Handy genutzt werden kann. Bei der Gestaltung setzt Witsch auf viel Bild und wenig Text, nach und nach will man dann auch eine App entwickeln.

Das Programm soll vor allem „Junggebliebene“ ansprechen. „Tirol TV neu wird jünger und schneller, will sich aber trotzdem frei nach dem Motto ‚Im Herzen 40’ den Sehergewohnheiten anpassen“, so die neue Geschäftsführerin.

STUDIO NEU271113

Das neue Programm:

90 SEKUNDEN: Montag bis Samstag, 6.20 bis 9.20 Uhr, 90-sekündige Kurzübersicht über die wichtigsten Ereignisse des Tages

TIROL 20: Montag bis Freitag, 18.20 Uhr, 20-minütige Informationssendung mit Themen, die Tirol abseits der bereits bekannten Nachrichten betreffen

UNTERWEGS IN TIROL: Montag bis Samstag, 18.40 Uhr, 6 mal 6 Minuten – sechs Sendungen aus allen Teilen des Landes, die die lokalen Themen der Bezirke aufgreift (ab 1. März 2014)

TIROL TV free: Samstag und Sonntag, das Beste der Woche wird wiederholt und durch tagesaktuelle Nachrichten ergänzt.

Sonderthemen wie zum Beispiel die Kochsendung „Urtiroler Gerichte“