Wir empfehlen
FEBER 2014

Motor

Starke Ansage aus Fernost

Leidenschaftliches Design, lustvolles Ambiente, kerniger Sound und sportiver Fahrgenuss: Der koreanische Kompakt-Feger Kia pro cee’d GT bringt Pfeffer in das GTI-Segment.

Fotos: Gerhard Berger
W

er die Marke Kia bislang als vielfältige Produktansammlung von Vernunftautos angesehen hat, wird seit dem im Juni 2013 erfolgten Marktstart der sportlichen Kia-Modelle cee’d GT (Viertürer) und pro cee’d GT (Dreitürer) eines Besseren belehrt.

// 

Der von Kia-Chefdesigner Peter Schreiber gezeichnete und für unsere Testzwecke bereitgestellte Dreitürer fällt im Frontbereich durch den neu gestalteten Wabengrill sowie mit den je vier LED-Strahlern des Tagfahrlichts auf, die in Form von überdimensionalen Eiswürfeln in der GT-Frontschürze blitzen.

Zusätzlich lassen auch die Kotflügel-Verbreiterungen, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, rote Bremssättel, zwei dicke Endrohre und vier senkrechte Reflektoren am Heck erkennen, dass es sich bei dem 1.358 Kilogramm schweren Korea-Sportler um einen ernst zu nehmenden Mitbewerber im GTI-Segment handelt.

Flott gestyltes Interieur

Der 4,3 Meter lange, knapp 1,8 Meter breite und 1.430 Millimeter hohe Power-Athlet hält auch in seiner Innenkabine, was schon seine dynamische Außenschale verspricht: Recaro-Sportsitze, rote Ziernähte, ein ins Lederlenkrad gesticktes GT-Logo, Klavierlack-Applikationen sowie eine vom Rennsport inspirierte Supervision-Instrumenteneinheit mit 7-Zoll-Farbdisplay zählen zur Serienausstattung des Kia pro cee’d GT.

Starke Ansage aus Fernost

Der Blick auf die scharfe Optik des pro cee'd GT vermittelt nur noch eines: einsteigen und losdüsen.

Starke Ansage aus Fernost
Starke Ansage aus Fernost
Starke Ansage aus Fernost
Starke Ansage aus Fernost

Cooles Interieur: Mit hochwertigem Leder bezogene Recaro-Sportsitze sorgen auf langen Reisen und im schnellen Kurvenritt für maximalen Sitzkomfort.

Starke Ansage aus Fernost

Heifler Feger

Der Kia-Sportler wird von einem 1,6-Liter-Turbo-Direkteinspritzer mit 204 PS befeuert, der den 1,3-Tonner mit Unterstützung von 265 Newtonmetern Drehmoment und einer kurz abgestuften, manuellen Sechsgang-Schaltung in nur 7,7 Sekunden von null auf 100 km/h katapultiert. Mit tiefergelegtem Fahrwerk, das zwar sportlich abgestimmt, aber nicht allzu hart ausgelegt ist, liebt der koreanische Spaßbolzen kurviges Geläuf und versteht es, gleichzeitig auf Landstraßen gemütlich dahinzucruisen.

KIA pro cee'd GT

Motor: R4-Zylinder 16V Turbo, 1.591 ccm, Leistung: 150 kW / 204 PS, Leistung: 150 kW / 204 PS, Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe, 0-100 km/h: 7,7 sec., Spitze: 230 km/h, Verbrauch: 7,4 l/100 km, Test 9,3 l/100 km, CO2-Emissionen: 172 g/km, Abmessungen L/B/H/: 4.310 / 1.780 / 1.430 mm, Leergewicht: 1358 kg, Preis ab 27.690 Euro Testmodell: 30.010 Euro