Wir empfehlen
FEBER 2014

Süße Häuptlinge

Bis zum Fasching dauert es zwar noch ein wenig, MundArt übt sich aber schon mal in der Herstellung von Indianerkrapfen.

Als Krapfen in der Faschingszeit

hast du’s ja wirklich nicht sehr leicht:

Bist gezuckert, duftest herrlich,

doch dein Ende bleibt erbärmlich.

 

Am Anfang, wie bei Vielerlei,

da warst ja nur ein rohes Ei.

Doch mit Rezept und auch Geschick

verbäckt man dich und du wirst dick.

 

Aprikotiert und auch gefüllt,

von deinem Duft so zart umhüllt,

verführst du einfach, reizt so sehr

und Leckermäuler kommen her.

 

Vernaschen dich so ganz und gar,

so kurz dein Krapfenleben war.

Daher, weil uns tut’s wirklich leid,

kriegst heute ein Indianerkleid.

 

MundArt verzichtet heuer auf klassische Faschingskrapfen und bäckt dafür Indianer.

Vielen Dank an meine Kinder Lola und Sebastian und ihrer Freundin Hanna, die mir dabei geholfen haben.

Das Rezept

Zutaten

7 Eier, 80 g Zucker, 1 TL Vanillezucker, 3 EL Wasser, 40 g Staubzucker, 120 g Mehl,  Butter und Mehl für die Form, Marillenmarmelade, 400 ml Schlagrahm, Schokoladenglasur

 

Die Zubereitung

Mundart bäckt Indianerkrapfen

Eier trennen

Mundart bäckt Indianerkrapfen

Masse cremig rühren

Mundart bäckt Indianerkrapfen

Ins Krapfenblech dressieren

Mundart bäckt Indianerkrapfen

Krapfen auskühlen lassen

Mundart bäckt Indianerkrapfen

Mit Schokoglasur überziehen

Mundart bäckt Indianerkrapfen

Mit Schlagobers füllen

Mundart bäckt Indianerkrapfen

Danke an die fleißigen Helfer(innen)!

Mundart bäckt Indianerkrapfen

Verzieren ist optional

Zubereitung:

Eier trennen, das Eiklar in den Kühlschrank geben. Die Dotter mit dem Zucker und dem Vanillezucker 20 Minuten mit dem Schneebesen oder in der Küchenmaschine cremig rühren. Nach und nach gibt man dann das Wasser und Mehl hinzu. Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen, langsam den Staubzucker einrühren und vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.

// 

Krapfenblech mit Butter befetten und mit Mehl stauben, überschüssiges Mehl abschütten. Der Teig wird mit einem Spritzsack in die Krapfenformen dressiert. Alternativ könnte man auch Krapfenhälften auf ein Backpapier dressieren.

// 

Bei etwa 160 °C im Backrohr 15 Minuten backen. Krapfen erkalten lassen, mit heißer Marillenmarmelade bestreichen und mit Schokoladenglasur überziehen.

// 

Ohne Schokolade könnte man die Krapfen auch mit rosa Zuckerglasur (Staubzucker mit ein paar Spritzern Blutorangensaft verrühren) überziehen. Geschlagenen Schlagrahm zwischen zwei Krapfenhälften füllen und nach Lust und Laune verzieren, oder einfach „pur“ genießen.