Wir empfehlen
APRIL 2014

Grüne Waldgespenster

Heißa, es ist Frühling – MundArt schnappt sich frischen Spinat und altes Brot und formt daraus köstliche Spinatknödel.

 

Kleine Schrate, Sagenwesen,
Winken mir mit leichter Hand,
Und die Hexe auf dem Besen,
Schwebend wie im Zauberland.


Wie mit unsichtbaren Flügeln,
Zieht’s an meinem Leibl.
Und so seh ich es im Spiegel,
Schon nähert sich das Weibl.


Sieht mit Geistern sich umgeben,
Kichert böse, greift nach mir.
War’s das nun, geliebtes Leben?
Nein! Denn wir sind im Schratrevier.


Diese grünen Waldgespenster,
helfen gern und fackeln nicht,
krabbeln durch das offne Fenster,
Und die Hex kreischt fürchterlich.


Denn von allen Zwergenwesen,
die die Hexe je gekannt,
waren Schrate ja belesen,
Und mit Zauberei bekannt.


Ein kurzer Spruch, ein Paukenschlag,
Das war der Schraten Heldentat.
Die Hexe auf dem Boden lag,
als junger, grüner Blattspinat.


MundArt bedankt sich bei den Waldschraten,
bereitet dem Zauber ein Ende und verrollt
das Ganze zu Spinatknödel.

 

Das Rezept

Zutaten

500 g altbackenes Weißbrot oder schon
geschnittenes Knödelbrot, 200 ml Milch,
800 g Spinat, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen,
1 Bund Schnittlauch, 1 Bund Petersilie,
100 g Butter, 150 g doppelgriffiges Mehl, 4 Eier,
Salz, Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebene
Muskatnuss, frisch geriebener Parmesan

 

Die Zubereitung

Mundart kocht Spinatknödel

Milch-Ei-Gemisch über
das Knödelbrot gießen

Mundart kocht Spinatknödel

Spinat verlesen

Mundart kocht Spinatknödel

Zwiebel und Knoblauch fein hacken

Mundart kocht Spinatknödel

Schnittlauch klein hacken

Mundart kocht Spinatknödel

Knödel formen

Mundart kocht Spinatknödel

Knödel mit Butter und
Parmesan genießen!

 

D

as Brot würfeln, in einer Pfanne mit etwas Butter anrösten und in eine große Schüssel geben. Milch erwärmen und mit den Eiern versprudeln und über das Knödelbrot gießen. Kurz durchrühren und ziehen lassen. Spinat verlesen: Große Stengel und welke Blätter abzupfen, gut waschen und abtropfen lassen.

Den tropfnassen Spinat in einem großen Topf erhitzen, bis die Blätter zusammenfallen, dann abseihen und gut ausdrücken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in einer Pfanne mit etwas Butter andünsten, dann den gehackten Spinat zugeben und kurz mitdünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen und mit gehacktem Schnittlauch und Peterilie zur Knödelmasse geben.

SPINAT


Die saftig grünen Blätter des Spinats eröffnen die neue Gemüsesaison. Das gesunde Gemüse ist vielseitig: Es eignet sich als Salat, als Strudelfülle, Pizzabelag oder als Knödel. Spinat enthält Vitamin C, Betacarotin, Folsäure, sowie Eisen, Kalium, Calcium und Magnesium.