Wir empfehlen
DEZEMBER 2013

Motor

Südländische Spaß-Maschine

Feurig, spanisch, Formula Race: Wie sportlich der Seat Leon als „FR“ ist, zeigt der cool designte Südländer im 6020-Test.

Fotos: Franz Oss
D

er in unschuldigem „Candy-Weiß“ getünchte Seat Leon Formula Race FR hat es ganz faustdick hinter den Scheinwerfern, sorry, unter der fein polierten Motorhaube natürlich. Fomula Race – dieser Name ist Programm. Entsprechend hoch ist die Erwartungshaltung an das iberische „Auto emocion“, das mit Doppelendrohren und schwarz-rotem FR-Logo auf der Heckklappe jedoch unmissverständlich Agilität verspricht. Der durchtrainierte Look setzt sich auch bei der Seite fort, wo eine zweigeteilt verlaufende Kantenlinie oberhalb der Türklinken eine muskulöse Spannung erzeugt.

Dazu passend wartet der 1.224 Kilogramm schwere „Löwe“ mit 17-Zoll-Alufelgen und getönten Seitenscheiben auf. Als Novum in der Kompaktklasse wurde der Leon FR erstmals mit Voll-LED-Scheinwerfern bestückt, die hinter kantig designtem Glas erstrahlen.

Unzählige Verwöhn-Features.

Obwohl der 4,26 Meter lange Leon rund fünf Zentimeter kürzer als sein Vorgänger ist, ist der Radstand um fast sechs Zentimeter gewachsen. Das unterstützt nicht nur die hohe Präsenz der Fitnessräder,

Südländische Spaß-Maschine

Schnittig, agil und komfortabel: Seat Leon FR

Südländische Spaß-Maschine
Südländische Spaß-Maschine

Leon Cockpit im Formula Race-Look.

Südländische Spaß-Maschine
Südländische Spaß-Maschine

Auch bei der Kopffreiheit müssen große Menschen keine Abstriche hinnehmen. Praktisch: Vor dem Verlassen des Fahrzeuges erscheint im aktivierten Bluetooth-Modus zwischen Tempo- und Drehzahlkranz der Schriftzug „Mobiltelefon nicht vergessen“.

Viel Auto für moderates Geld.

Der Seat Leon verfügt über ein beachtliches TSI- und TDI-Motorenprogramm, das sich von 122 bis 183 PS erstreckt. Für uns wurde der 1,4-Liter- Basis-Benziner mit 122 PS bereitgestellt, der sich in Sachen Spritzigkeit und Agilität selbst übertrifft: Nur 9,3 Sekunden benötigt der angenehm leise arbeitende Vierzylinder, um die 100er-Marke hinter sich zu bringen.

SEAT LEON FR 1,4 TSI Start-Stopp

Motor: Vierzylinder-Turbobenziner Antrieb: Frontantrieb Hubraum: 1.395 ccm Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe Leistung: 90 kW/122 PS Drehmoment: 200 Nm 0–100 km/h: 9,3 sec Spitze: 202 km/h Verbrauch: 5,2 Liter Benzin kombiniert (Werksangaben), Testverbrauch 6,9 Liter CO2-Emissionen: 120 g/km Masse (L/B/H): 4.271/1.816/1.444 mm